· 

LEBEN heißt LERNEN - Kurzgeschichte vom Beschreiten neuer Wege

"Panta rhei – Alles fließt" soll schon Heraklit in der Antike erkannt haben. Das bei mir einiges in Bewegung ist, habe viele schon mitbekommen - es wird Zeit neue Wege zu finden und zu beschreiten, mich und meine Arbeit immer wieder neu zu erfinden. 

 

Vor einigen Wochen wurde mir klar, dass ich mich nicht mehr nur auf soziale Medien verlassen kann, um meine Projekte, Termine und Fotos zu verbreiten - die Idee zum Newsletter war geboren! Viele unterstützen mich dabei, schon bald stand die Rohfassung in den Startlöchern und ist dann doch kläglich gescheitert ... tja, die Technik ist eben manchmal nicht zu überlisten! Stellt euch das so vor: ihr lest einen Text zur Anleitung, wie so ein Newsletter aufgebaut sein muss, und ihr versteht nicht mal 10 Prozent davon, weil die Anleitung wahrscheinlich von 25jährigen Wunderwuzzis in der IT-Branche geschrieben wurde, die den lieben langen Tag eben nichts anders machen, als sich mit diesen Thema auseinander zu setzen ... 

 

Darum muss ich andere Wege beschreiten, die ebenfalls neu für mich sind, aber bei weitem verständlicher: sei cool, sei modern, sagt mein Mann. Schreib einen Blog. Zack - hier ist er! 

 

Mein erster Blogeintrag ... soooo spannend! Ich hoffe, dass ihn wenigstens ein paar Leute lesen werden :-) 

 

Viel Vergnügen also, lest euch rein, lasst eure Kommentare da und vergesst nicht: be gentle! 


Workshop "Winterwunderland Grüner See"

Wir treffen uns am 10. März 2018 um 10 Uhr beim Parkplatz Grüner See und maschieren gemeinsam los, in das Winterwunderland (Schneegarantie kann ich natürlich keine abgeben ...:-) ). Gerne könnt ihr auch eure Hunde mitbringen, falls diese gut mit anderen verträglich sind.
Wir verbringen ca. 3 gemeinsame Stunden rund um den See, auf der Jagd nach geeigneten Fotomotiven. 
Teilnehmen kann jeder, egal mit welcher Kamera. Wer hat, bringt verschiedene Objektive mit. 
Gutes Schuhwerk, wasserfeste Kleidung und ein wenig Kondition sind unbedingt erforderlich! 
Kosten: 30 Euro/Person (Parkgebühr 4 Euro)

 

 

Außerdem biete ich seit heuer ein Einzelcoaching für das Fotobearbeitungsprogramm Photoshop Elements an - 2 Stunden direkt auf euch abgestimmt, vom kompletten Beginner bis hin zu schwierigeren Aufgaben! 


Aufatmen für Regenhochzeiten 2018

Der Hochzeitstag naht - die Wetterprognosen sind nicht so prickelnd ... es soll an diesem besonderen Tag regnen. Das stellt viele Brautpaare und auch den Fotografen vor eine echte Herausforderung: Wo sollen wir bloß die Paarfotos schießen?
Manche nehmen es mit Humor, andere ärgern sich. 
Ab heuer habe ich die beste Lösung dafür - ein kostenloses After-Wedding-Shooting  für den Fall, dass es an eurem Hochzeitstag "Schusterbuben" regnet! Genaueres erfahrt ihr dann bei der Buchung eurer Hochzeit.
Selbstverständlich kann so ein After-Wedding-Shooting jederzeit auch am Ort eurer Wahl extra gebucht werden. Die Vorteile für ein Paarshooting nach der Hochzeit sind: längere Aufnahmedauer, entspannteres Brautpaar, evtl. schönere Location, kein Druck. 


Schon mal gehört: "Na klar, bei der tollen Kamera müssen ja schöne Bilder werden!" Da muss man schon schmunzeln, nicht? Na klar, die Technik hilft einem - gute Objektive können deine Ideen sicher besser umsetzen, und auch die neuen Kameras haben so manche Features, die dich glücklich machen werden. Und trotzdem ... beherzigst du nicht ein paar Tipps, hilft dir die beste Kamera nicht! Fazit: auf die Kombination kommt es an. 

Mit diesen einfachen Tipps, könnt ihr schon mal anfangen:

  • Die Bildmitte für ein Motiv zu verwenden ist meistens fad
  • Stelle den "Hauptdarsteller" frei - zuviel Gewusel am Foto lenkt ab
  • Achte auf den Hintergrund - der ist genau so wichtig wie der Vordergrund
  • Wechsle die Perspektive, um deinem Foto mehr Spannung zu verleihen
  • Nutze verschiedene Tageszeiten, um die Lichtstimmung zu verändern

Besucht meine Workshops "Lerne deine Kamera kennen" um diese Tipps umzusetzen. Nach wenigen Stunden versteht ihr die Zusammenhänge zwischen Blende/Zeit/ISO, ihr könnt endlich die Angaben in eurem Display lesen und versteht, warum der Automatikmodus nicht das Gelbe vom Ei ist. Termine findet ihr auf meiner Homepage!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christine (Freitag, 23 Februar 2018 09:17)

    Liebe Elisabeth,
    das ist eine wunderbare Idee. Freue mich schon auf weitere „Tipps und Tricks“ �

    Dein Kurs: Lerne deine Kamera kennen, steht bei mir heuer auf meiner „to do liste“ ganz oben.

    Werde deinen blog aufmerksam verfolgen. Wünsche Dir viel Erfolg.

    Lieben Gruß